Vogelpräparation
Zur Übersicht Zu diesem Thema antworten
Sa. 21.01.12 23:49 Verfasser: Tim

Maisenpräparation...Bitte um Hilfe

Hallo.
Seit einigen Jahren präpariere ich Fische selber.
Nun hab ich mich auch an Vögel herangetraut.
1 Blaumeise habe ich als 1. Präparat gehabt und, naja relativ gut als 1. Vogel hinbekommen.

Nun habe ich einschlägig Litaratur zum präparieren von Vögeln gelesen da stand etwas von Exsikkationsflüssigkeit.
Bei ihr werden bei Tieren bis Maisengröße diese Flüssigkeit einfach eingespritzt und gut ist.

Kann mir jemand sagen woher ich solche Flüssigkeit bekomme?
Oder hat Bauer Handels GmbH diese oder eine ähnliche Flüssigkeit?

Und vllt. kann mir jemand nocheinmal erklären wie das genau passiert.

Gruss
Tim
Zitat
Fr. 06.04.12 21:15 Verfasser: H.B.

Für eine hochwertige Qualität mußt Du auch hochwertige Arbeit leisten.Das mit Ausspritzen mit Dermufac o.ä. solltest Du wirklich vergessen.Wie Du merkst gibt es anscheinend keinen der das weiterempfehlen möchte . Als kleinste einheimische Vögel habe ich schon mehrfach Goldhähnchen präpariert.Es geht auch ohne zereissen der Haut einfach mit Fingerspitzen gefühl.

Gruss
Zitat
Mo. 05.03.12 22:45 Verfasser: rothermarcel

Also heißt es die Meisen so weiter präparieren wie gewohnt? Nur ist es eben recht schwer da die Haut sehr dünn und die Fläche sehr klein ist. Leider reißt mir auch ständig die Haut vom Brustkorb bis hoch zum Kopf auf...trotz vorsichtiger Vorgehensweise. Würde mich über Tipps noch freuen. Gruss Tim
Man kann auch Kleinvögel gefriertrocknen lassen, dazu braucht es aber eine sehr teure Anlage. Wenige Präparatoren haben so eine. Auch der Schutz gegen Frassschädlinge ist ungewiss.

Zitat
So. 22.01.12 11:48 Verfasser: Tim

Also heißt es die Meisen so weiter präparieren wie gewohnt?
Nur ist es eben recht schwer da die Haut sehr dünn und die Fläche sehr klein ist.

Leider reißt mir auch ständig die Haut vom Brustkorb bis hoch zum Kopf auf...trotz vorsichtiger Vorgehensweise.
Würde mich über Tipps noch freuen.

Gruss
Tim
Zitat
So. 22.01.12 00:45 Verfasser: rothermarcel

Zum wiederholten Mal, da diese Frage immer wieder kommt: Es ist von dieser Methode dringend abzuraten, die Qualität ist miserabel, zuviele Schrumpfungen und ein bleibender, ekliger Gestank. Wie lange die Haltbarkeit solcher Mumien ist, ist auch ungewiss. Ich habe noch etwas auf Lager, da ich nach einigen katastrophalen Versuchen damit aufgehört habe. Es gibt leider kein Wundermittel.
Zitat