Säugerpräparation
Zur ÜbersichtForum overview Zu diesem Thema antworten
Sa. 29.10.16 00:16 Verfasser: Leo

Präparation einer Baby-Maus

Hallo mal wieder
Meine Schule versucht gerade die Biologiesammlung zu erweitern, ich präpariere ja recht gerne und hab hier 3 Skorpione die ich nicht wirklich brauche so richtig, einen hab ich in Angriffsposition vorgetrocknet mit Calciumchlorid. Den würde ich gerne in einem Glasterrarium mit Kunstpflanzen, künstlichem (stabilen) Erdboden und Beute in der Schere inszenieren. Diorama wird das genannt glaub ich. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Hat jemand Erfahrung mit der Paraffinierung von Mäusen mittels Paraffinum liquidum? Ich finde ein paar Anleitungen zum Thema Babymaus in Paraffin aber die sind halt alle mit festem Paraffin und dann zum Schneiden gedacht. Es gibt auch Anleitungen mit Glycerin aber Glycerin ist stark hygroskopisch, das müsste ich eingießen und dem Kaiserskorpion einen Acrylblock in die Schere (?) geben sieht nicht so toll aus. Ansonsten gibt’s noch andere Möglichkeiten ein so kleines Objekt zu präparieren? PEG vielleicht?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
MfG
Leonard Schall

Zitat
Mo. 31.10.16 18:34 Verfasser: rothermarcel

Die PEG-Präparation ist eine Technik, die sehr wahrscheinlich auch bei Babymäusen funktioniert. In der Zeitschrift "DER PRÄPARATOR", Ausgabe 2005 wird es ausführlich beschrieben, allerdings unter Verwendung von Vakuum. Es soll aber bei so kleinen Objekten auch ohne Vakuum gehen. Für eine einzelne Maus sind die Anschaffungskosten aber zu hoch. Da ist es sinnvoller, das bei einem entsprechend ausgerüsteten Präparator machen zu lassen. Ich würde aber eher Gefriergetrocknung empfehlen, das Nachkolorieren scheint mir einfacher. Oder lieber einen Abguss mit Silikonform und eingefärbtem Kunststoff oder Wachs machen.
Zitat