Beschriften

Transponder

Zur eindeutigen Markierung von Tierpräparaten.
Die Transponder-Technologie, welche auch in der Veterinärmedizin z.B. zum eindeutigen Identifizieren von Hunden eingesetzt wird, eignet sich auch hervorragend zum Markieren von Tierpräparaten. Der ”Chip” mit einer Länge von 13 mm und einem Durchmesser von 2.2 mm wird im Tierpräparat eingearbeitet (oder bei bereits bestehenden Präparaten mit einer Spezialspritze eingebracht). Mit einem Lesegerät kann der Code des Präparates ausgelesen werden. Somit lassen sich Präparate eindeutig und jederzeit identifizieren, was gerade bei geschützten Arten oder bei grenzüberschreitendem Verkehr/Austausch wichtig ist. So kann jeder Präparator dazu beitragen, dass mit seinen hergestellten Präparaten kein Missbrauch betrieben wird (Artenschutz!), und er kann der Artenschutzbehörde und der Bewilligungen ausstellenden Amtsstelle gegenüber dokumentieren, dass er seriös arbeitet.

Die Transponder sind gemäss ISO-Standard 11784/11785.

Wie und wo wird der Transponder eingesetzt?

Wie bei den Haustieren wird der Chip auf der linken Halsseite, bei kleineren Tierpräparaten auf der linken Kopfseite eingebracht. Dies geschieht entweder direkt bei der Präparation oder später durch das Injizieren mit einem Injektor.

Transponder

TRAN-CNA1
Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen

TRAN-CNA1

Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen

CHF 8.00
Stück
TRAN-CNA5
Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen, 5 Stück

TRAN-CNA5

Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen, 5 Stück

CHF 37.50
Pack
TRAN-CNA25
Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen, 25 Stück

TRAN-CNA25

Transponder unsteril, Code nicht ausgelesen, 25 Stück

CHF 165.00
Pack
TRAN-INJ
Transponder Injektor, unsteril, mehrfach verwendbar

TRAN-INJ

Transponder Injektor, unsteril, mehrfach verwendbar

CHF 2.50
Stück
Alle Preise zuzüglich MwSt und Versandkosten